Online informieren: bei uns!

In der Welt der modernen Küche gibt es ständig interessante und wissenswerte Neuigkeiten: Moderne Küchendesigns, neue Materialien, neue Technologien bei Elektro- und Einbaugeräten und, und, und.
Wir halten Sie hier auf dem Laufenden und sind eine erstklassige Quelle für aktuelle Nachrichten rund um Ihre Küche. Ganz gleich, wo Sie am PC sitzen, ob in Finsterwalde, Doberlug-Kirchhain, Massen-Niederlausitz, Sallgast, Bronkow, Calau, Lauchhammer, Sonnewalde, Senftenberg, Luckau ...

Treffsicher

Speisen dekorieren

Sie kochen gerne leckere hochwertige Speisen und möchten sie anschließend adäquat präsentieren? Dann sollte eine Dekorierzange in Ihrem Haushalt auf keinen Fall fehlen. Dabei handelt es sich um eine Art Pinzette, mit der Sie jedes Karöttchen, Kartöffelchen oder auch jede widerspenstige Johannisbeere exakt an den Platz auf dem Teller befördern können, den Sie dafür vorgesehen haben.

Schluss mit Pfefferbeeren, die im falschen Moment vom Löffel kullern, dem „Zwei-Gabel-Trick“ oder ähnlichen Verrenkungen. Sie werden staunen, welche tollen Arrangements Ihnen eine Dekorierzange ermöglicht. Dieses Küchenwerkzeug leistet definitiv hervorragende Dienste im Sinne bestens  erregten Appetits!

SCHLIESSEN

Neuer Glanz

Schöneres Neues Jahr

Neue Materialien bringen Glanz in die Küche und ins Leben! Und es gibt so allerhand Neues. Glauben Sie bloß nicht, Sie hätten schon alles gesehen. Gerade beim Küchendesign gibt es ständig Ideen, die weiter dazu beitragen, ausgetretene Pfade zu verlassen.

Das ist zum Beispiel unserer Küchenlinie Albarino gelungen. Ihre Fronten in Metall-Optik setzen nun wirklich ausgefallene Akzente. Albarino bietet noch zahlreiche andere raffinierte Oberflächen – von den klassischen Fronten über Schiefer- und Betonoptik bis hin zu edlem Mattschwarz.

Neugierig geworden? Dann kommen Sie doch einfach mal vorbei!

SCHLIESSEN

Küchenmeile 2019

Es gibt immer etwas Neues

Auf der weltgrößten Profi-Küchenmesse präsentierten die dreißig größten Hersteller ihre Neuheiten und holten sich nebenbei Feedback bei Handel und Kunden. Ob Loft oder Landhaus, Single- oder Familienküche, auf der Küchenmeile 2019 war wieder alles vertreten.

Ein Trend, den wir schon länger beobachten, hat sich noch verstärkt: Die Küche rückt immer mehr in den Fokus der Architekten. Sie betrachten eine Küchenlösung als Teil ganzheitlicher Wohnsysteme. Schwarz, Weiß oder Grau passen dazu ebenso gut wie Metall oder Beton. Was wir noch alles erlebt haben? Fragen Sie einfach mal bei uns nach!

SCHLIESSEN

Ergonomie

Rückenschonend auf allen Ebenen

Haben Sie schon einmal daran gedacht, dass nicht nur der Backofen, sondern auch Ihr Geschirrspüler höher eingebaut werden könnte? Sämtliche Einbaugeräte, die oft in Benutzung sind, können und sollten sich auf ergonomischer, rückenschonender Höhe befinden.

Bei Geschirrspülern stehen aber auch Modelle zur Wahl, die mit einem Liftsystem ausgerüstet sind, sodass Ihnen der Geschirrkorb ganz von selbst entgegen kommt, auch wenn er ebenerdig eingebaut ist. So etwas ist eine Option, wenn die bestehende Küchenarchitektur keine Neuanordnung möglich macht. Fragen Sie uns!

SCHLIESSEN

Arbeitszonen

Gut durchdacht kocht es sich besser

Ein guter Küchenplaner schafft Ihnen in Ihrer Küche verschiedene Bereiche für verschiedene Tätigkeiten: für das Vorbereiten, das Kochen, das Spülen. Hier sind verschiedene Arbeitshöhen gefragt, die Zonen müssen in Verbindung stehen und dennoch getrennt sein. Schnell vom Mise en Place in den Kochtopf, die schmutzige Pfanne schnell in die Spüle. Das spart Wege ebenso wie unnötige Verrenkungen.

Perfekt, wenn mit diesem Wissen alles punktgenau auf den individuellen Küchen-Nutzer abgestimmt wird: Selbst das Rechts- oder Linkshändersein spielt eine Rolle. Möchten Sie mehr über Ergonomie in der Küche wissen, dann fragen Sie einfach Ihre Küchenexperten! Unter dem Menüpunkt Kontakt finden Sie hierzu alle Möglichkeiten!

SCHLIESSEN

Hauswirtschaftsraum

Gar nicht hochherrschaftlich!

Früher war nicht alles besser, aber manches war einfach gut und wurde zu Unrecht verdrängt. Beispiel Hauswirtschaftsraum. Wie praktisch, neben der Küche einen Ort zu haben, wo man Vorräte lagern kann, ein zweiter Kühlschrank Platz hat, möglicherweise gleich die Waschmaschine steht. Hier kann man Vorbereitetes zwischenlagern und, wenn Gäste kommen, einfach mal die Türe zumachen.

Auch die Küchenhersteller haben den Trend erkannt und bieten raffinierte Systemlösungen für Hauswirtschaftsräume an. Sollten Sie also gerade in der Hausplanung stecken, dann reden Sie gleich nochmal mit Ihrem Architekten. Und vielleicht auch mit uns, da wir Sie zum Thema Hauswirtschaftraum zusätzlich gut beraten können.

SCHLIESSEN

Material für Ihre Einbauküche

Ein faszinierender Werkstoff: Glas

Wie vielseitig dieser Stoff doch ist: Nicht nur als elegantes Tafeldekor, aromasteigernde Hülle für edle Getränke oder hitzefeste Auflaufform, auch als Oberfläche in der Küche bietet Glas große Vorteile.

Küchenfronten aus Sicherheitsglas gibt es in vielen Ausführungen: hochglänzend, mattiert, glatt, mit Struktur. Die Glas-Rückseite wird lackiert oder sandgestrahlt und dann vollflächig auf die Front geklebt. Deshalb gibt es Glasfronten in allen Farben und Dekoren.

Die Pflege von Glasfronten ist denkbar einfach: Mit einem feuchten Tuch lassen sich Verschmutzungen und Fingerabdrücke einfach entfernen. Bei Kalkflecken nehmen Sie Essig, und wenn es einmal etwas mehr sein muss, hilft Glasreiniger.

SCHLIESSEN

Pflegetipps

Edelstahl soll glänzen

Edelstahl ist hygienisch und es sieht gut aus – wenn es streifen- und kratzerfrei glänzt. Prinzipiell verschont man dieses Material mit allem, was scheuert und kratzt. Scheuermilch und Topfkratzer sind wirklich tabu. Dafür gibt es ein Mittel, welches das Beste aus Edelstahl herausholt: ganz gewöhnliches Haushaltsnatron. Verrühren Sie es mit etwas Wasser zu einer Paste, und Sie bekommen damit jede Edelstahloberfläche zum streifenfreien Glänzen!

 

SCHLIESSEN

Beilagen möchten Disziplin

Anrichten mit dem Ring

Was macht einen von einem Profikoch angerichteten Teller denn so anders? Kurz gesagt: Struktur und Disziplin. Da hat jede Komponente seinen fest definierten Platz und steht in Beziehung zueinander. Ungemein hilfreich bei der Strukturierung eines schönen Tellers ist ein Edelstahlring zum Anrichten. Gerade Gemüse oder Beilagen bekommen so eine klare Form und sie können Ihnen auch eine gewisse Festigkeit verleihen. Stellen Sie dazu den Ring auf den gewünschten Platz auf den Teller und füllen Sie vorsichtig die Speise hinein. Halten Sie den Ring und drücken Sie die eingefüllte Masse gut fest. Anschließend ziehen Sie den Ring vorsichtig nach oben ab. Unser Vorschlag: Richten Sie das Fleisch oder den Fisch auf dem zentral platzierten Beilagenrund an. Etwas Sauce rund herum träufeln, ein passendes Kräutlein oben drauf. Fertig.

SCHLIESSEN

Arbeitsplatten aus Naturstein

Pflege und Reinigung

Wir sind uns einig: Natursteinarbeitsplatten aus Granit oder Marmor sind wunderschön. Damit sie ihre hochwertige, zeitlose Optik behalten, sollte man bei der Pflege etwas achtsam sein. Natursteinarbeitsplatten reagieren sensibel auf aggressive Chemikalien, auf Säuren und auch auf stark entfettende Substanzen wie etwa Spülmittel. Wir empfehlen Ihnen deshalb, für die tägliche Reinigung lediglich ein weiches Tuch mit warmem Wasser zu verwenden.

Für die gründlichere Reinigung gibt es Spezialmittel für jede Steinart. Meist sind Natursteinarbeitsplatten imprägniert, dass sollte Sie aber nicht in ewiger Sicherheit wiegen. Denn auch diese Beschichtung wird mit der Zeit dünner,
der Schutz lässt nach. Imprägnieren Sie die Platte frisch, wenn das Wasser nicht mehr schön und sauber abperlt. Auch hierfür gibt es Spezialmittel. Fragen Sie einfach in unserem Küchenstudio nach!

 

SCHLIESSEN
nach oben